Krone.at

Wiener Porschefahrer brutal attackiert
Eifersüchtig auf Porsche? Ein flüchtiger Fahrer eines BMW X5 pfeift auf eine Sperrlinie am Parkplatz und fährt beinahe das Auto von Jochen B. an - dieser versucht noch, den Lenker durch ein Tapsen zu alarmieren. Grund genug für die beiden Brutalos im BMW, aus dem Auto zu steigen und den Wiener sowie seinen langersehnten Traum von Porscheflitzer zu attackieren. Nun wandte sich der 60-Jährige an krone.at und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Krone.at)
Neue Feuerwehr-Aktion: Schutzwände gegen Gaffer!
Blaulichtorganisationen schlagen Alarm. Immer öfter werden sie von Schaulustigen bei ihrer Arbeit behindert, obwohl es im Einsatz mitunter um jede Sekunde geht. Vor allem an Unfallstellen werden die Gaffer immer hartnäckiger und skrupelloser. Die Feuerwehr steuert nun mit einem Sichtschutz gegen. (Krone.at)
Lokführer (58) stirbt nach Sturz von Zug im Spital
Nach dem Sturz eines Lokführers von einem Zug in Wien-Penzing am Dienstagabend ist der 58-Jährige am Donnerstag im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen. Eine Obduktion wurde angeordnet. Ein 19-Jähriger, der nach dem Vorfall bei der Durchsuchung gefasst wurde, befindet sich in Untersuchungshaft. "Er hat bisher widersprüchliche Aussagen getätigt", so Polizeisprecher Harald Sörös am Freitag. (Krone.at)
Wien als vegane Hauptstadt Europas
Am Wochenende wird Wien wieder zur veganen Hauptstadt Europas. Die Messe "Vegan Planet" im MAK zeigt, wie gut es auch ohne tierische Produkte schmecken kann. (Krone.at)
55-Jähriger bei Frontalkollision schwer verletzt
Zu einem schweren Unfall ist es am Freitag in den frühen Morgenstunden im niederösterreichischen Bezirk Amstetten gekommen: Dabei krachte ein Lastwagen frontal mit einem Klein-Lkw zusammen. Die beiden Lenker wurden mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (Krone.at)
Mehr als 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
Beim Angriff eines schwer bewaffneten Überfallkommandos auf eine Moschee auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Freitag nach jüngsten Angaben der Staatsmedien mindestens 155 Menschen getötet worden. Die staatliche Zeitung "Al Ahram" und das Staatsfernsehen berichteten in den Stunden nach dem Angriff von ständig steigenden Opferzahlen. (Krone.at)
Schulz fällt um: Doch Regierung mit Merkel?
Knalleffekt im deutschen Regierungspoker: SPD-Chef Martin Schulz will nun die Mitglieder seiner Partei über eine Beteiligung der Sozialdemokraten an einer Regierungsbildung abstimmen lassen. In einem "dramatischen Appell" habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Parteien zu Gesprächen aufgerufen, erklärte Schulz am Freitag auf Twitter. (Krone.at)
Verschollenes U-Boot: Angehörige sind verzweifelt
Die Verzweiflung bei den Angehörigen der Besatzung des vermissten argentinischen U-Boots "ARA San Juan" ist groß. Ob die 44 Besatzungsmitglieder tot sind oder noch am Leben sein könnten, kann ihnen keiner sagen. Nur eines ist mittlerweile klar: Zum Zeitpunkt des Verschwindens des Schiffs gab es eine Explosion. Zuvor war nur von einem verdächtigen Geräusch die Rede. (Krone.at)